esthra 2019

Ziel: esthra HR orchestration auf ein nächstes Level bringen.

„MUSIC SPEAKS WHERE WORDS FAIL“

Kunde: esthra HR orchestration
WEBSITE: esthra.com
UMGESETZT: August / September 2019
THEMA: Messe-Design, B2B Marketing, Branding

Was bislang geschah

Esthra HR orchestration Inhaberin und damals Gründerin Eszter Debreczeni hatte OVERW8s Unternehmer-Coaching und Marketingstrategie-Beratung genutzt als es darum ging, die Grundlagen für ihre ganz besondere HR Beratung zu legen. Der langjährige HR Profi mit Hintergrund bei Micosoft etc. hatte mit dem Gedanken gespielt, ihre Leidenschaft für Musik (sie wäre fast Gesangsprofi geworden) mit der Idee einer neuen Generation von Transformationsprozessen zu verknüpfen. In dieser Phase wurde der Name, die Vision, die Story geformt – und auch bei ersten Brand CI Grundlagen seitlich gecoacht.

18 Monate später

Anderthalb Jahre später meldete sich Eszter mit einem konkreten Vorhaben: Sie habe die Chance, im Startup Bereich der Zukunft Personal 2019 auszustellen. Und ihr sei zwar klar, dass das nicht exakt die Zielgruppe dort sei, jedoch ggfs. ein guter Anlaß, um die Vermarktung konzeptionell und von den Tools her auf ein nächstes Level zu bringen.
Der Zeitpunkt war perfekt: Immerhin war es ihr inzwischen gelungen, mehrere Leuchtturm-Kunden und -Referenzen einzusammeln, das Konzept der musikbasierten Workshops hatte sich als sehr wirksam gezeigt.

Alles war bereit für ein nächstes Level.

Schritt 1

Ziel-Workshop

„Was soll getan werden? Warum? Mit welchen Prioritäten? Was würden nachher die KPIs sein?“

Relativ schnell war klar: Das hier geht nicht nur um diesen einen Messe-Auftritt, es geht um viel mehr. Um ein neues Niveau der Griffigkeit für esthras Trainingsangebote.

Exkurs: Dienstleistungen – am schwierigsten zu verkaufen

Hier sehen Sie ein Scribble, mit dem wir unseren Kunden oft erklären, wie in etwa Budget/Aufwand für verschiedene Märkte einzuschätzen sind. Dabei ist generell der Verkauf B2B weniger budget- dafür eher personal-intensiv. Gleichzeitig ist es einfacher, etwas Physisches zu verkaufen, das man ausprobieren, sehen, probenutzen kann. Dienstleistungen B2B zu verkaufen ist anspruchsvolles Handwerk, das man Wort für Wort, Visual für Visual sehr ernst nehmen muss.

Schritt 2

Konzept Messe & Lead Generation

  • Auf Basis dieser Zielvorgaben erarbeitete OVERW8 ein Messekonzept, das die Welt von esthra möglichst griffig macht.
  • Inklusiver Vor- und Nachbereitung der Messe
  • Konkrete Vorauswahl von Werbemitteln
  • Vorschläge für Give Aways, Standkleidung etc.
  • Ehrgeiz: Mit relativ einfachen Mitteln für möglichst gute Markenpräsenz und Interesse auf der Messe zu sorgen.
EIN STARKER SLOGAN

setzt an der User Experience an, sorgt für Aufmerksamkeit und gute Wiedererkennung.

Musik spricht dort,

(HANS CHRISTIAN ANDERSEN)

Schritt 3

Produktprofile & Sales Folder

Hier stand das Angebot “UNPLUGGED” im Fokus. Eine Upselling Option zu bieten sorgt für zukünftige Umsatz-Chancen sowie aus Kundensicht eine langfristigere Perspektive. Daher wurde auch das mittelfristigere Transformationsprogramm  “HRMonia” integriert. Die Dienstleistung sollte möglichst griffig werden – dies gelingt durch klarere Begriffe, gute Visualisierung sowie die Beantwortung klassischer „W“-Fragen (was, wann, wo, wieviel, what’s in it for me).

Gemeinsam wurde ein zweigleisiger Ansatz entwickelt: Außen vermitteln die Materialien die ‚glattere Business Hülle‘ – auf den Innenseiten des A3 großen Sales Folders soll die spielerischere Workshop Atmosphäre bereits spürbar sein. Es entsteht also eine zweite CI für einen bestimmten, verkäuferischeren Zweck – eine bewährte zeitlose Mechanik.

Eine eigene Bildwelt wurde erarbeitet:

Die Darstellung der beiden musizierenden Menschen wurde ‘semi-custom’ erstellt. “Semi-custom” heißt hier: Aufbauend auf unter Creative Commons verfügbaren Icons sowie angelehnt an den Linien-Visuals wurden ein eigenes Motiv entwickelt. Warum das notwendig war? Weil die vorhandenen Materialien recht einseitig nur Männer zeigten und Diversität für esthra ein wesentlicher Wert in der Markenwelt ist.

Tip: Je weniger jemand anderes über Ihr Unternehmen / Angebot schon weiß, desto SYMBOLISCHER ist jede Information – sei sie bildlich oder via Text. In diesem Fall also die Linien-Visuals. Sie stehen symbolisch für eine gute Zusammenarbeit in diversen Teams.

Wichtig natürlich auch immer: Die sogenannten “Trust Signals” (Vertrauenssignale). Denn jeder Interessent fragt sich ja: „Kann das was? Woher können die das? Woran kann ich das sehen?“ Dazu dienen hier a) der hochsolide Background Inhaberin selbst sowie b) die Kundenreferenzen.

Schritt 4

Lead Generation

Natürlich geht man nie zum Spaß auf eine Messe, sondern um sog. “Leads” zu generieren – mögliche Interessenten für die eigene Leistung. Als gute Netzwerkerin hatte Eszter Debreczeni mit App-Hersteller Endel bereits eine beidseitig attraktive Kooperation vereinbart. Darauf wurde konzeptionell für die Lead Generation aufgebaut.

GDPR Fragen werden proaktiv berücksichtigt und darauf hin beraten, was realistisch machbar ist.

So sieht das dann aus:

Schritt 5

Fernerkennung sichern

Last but not least ging es natürlich darum, den Messestand von weitem erkennbar attraktiv und inhaltlich auf den Punkt umzusetzen. Inhaberin Eszter und ihr Team sollten es leicht haben, ein gutes Interessentengespräch zu führen. Auf 4qm sind die Gestaltungsmöglichkeiten natürlich begrenzt, doch wenn man hier strikt “auf Marke” bleibt, kann man auch hier die Welt von esthra erlebbar machen.

Den Großteil der im Konzept erarbeiteten Materialien wurden von esthra selbst besorgt. Nun brauchte es noch ein Design – für die Messebooth. Dabei bildeten die charakteristischen Linienmenschen die Klammer zwischen Messestand und Sales Folder.

Schritt 6

Internationale Version + Landing Pages: Ganz pragmatisch

Ursprünglich war angedacht, für die Messe rein auf Deutsch kommunizieren zu wollen. Das sagt sich leichter als es gemacht ist – sind doch ist Eszter und ihr Unternehmen zutiefst international. Kurzfristig wurde also darüber nachgedacht, ob und wie die Inhalte a) auf der Website und b) auf Englisch verfügbar gemacht werden können.

Bzgl. der Website hatte Eszter bereits einen Partner, der Umsetzungs-Todos für sie erledigt. Diesem wurden offene Daten zur Verfügung gestellt. So konnte am Folgetag bereits eine fertige Landing Page verfügbar sein:

Bzgl. der englischen Version vereinbarten Eszter Debreczeni und wir gemeinsam extrem pragmatisch vorzugehen: Sie erstellt eine erste Übersetzung, diese wird mit Grammarly geprüft, OVERW8 Inhaberin Kristin Reinbach (Anglistik-Studium und langjährige internationale Erfahrung) macht ein letztes Editing. Einfügen ins Graphik Design. Drucken. Voilà.

Clever: Designerin Gabriela schlug noch vor, die EN Version durch eine optische Markierung auf der Frontseite besser erkennbar zu machen. Eine Kleinigkeit, ja, die jedoch für die Spur mehr Profi-Aura sorgt.

On the go: Unternehmer-Coaching.
Im ganzen Prozess war Kristin für Eszter für alle inhaltlichen und prozessualen Fragen da. „Wie kann man verkaufen ohne penetrant zu wirken?“ „Was sollte man bei der Schulung des Standpersonals beachten?“ „Was funktioniert zur schnellen Aufnahme der Leads am besten?“

Schritt 7

Prepress / Produktion

Die entsprechenden Druck-Optionen wurden vom Inhouse Productioner von OVERW8 vorgefiltert. Der Kunde kann so Preis-/Leistungsverhältnisse rasch überblicken und erhält auch eine Empfehlung zu Materialien. Nach Freigabe wird die Bestellung übernommen, dann der Tracking Link überreicht… und es kann geliefert werden.

12.09.2019:

Hurra, alle Materialien sind da!

Dann ging es los:

Das ist genau der Ehrgeiz bei OVERW8: Unsere Kunden sollen sich für den Markt gut gerüstet fühlen.

Confidence based on Competence.

Schritt 8

Finish off / Style Sheet für die Zukunft

Während Eszter bereits ihren Vortrag vorbereitete, sorgte da Team bei OVERW8 dafür, dass die erarbeiteten Elemente auch in Zukunft leicht und übersichtlich verfügbar und wiederverwendbar sind. Ein sog. „Brand Stylesheet“ wurde erarbeitet. So funktioniert Agile Brand Development mit OVERW8 – Stück für Stück werden Teilbereiche und Anwendungsfelder einer Markenwelt weitergedacht und geschliffen.

Tools

Tech Stack des Projekts

Inspiration/ideas

Text editing

Document storing/sharing

Backstage team messaging

Client communication

Team video call/screen sharing

Printing service

Überblick

Was wurde getan?

  • Konzept Messestand / Messevorbereitung
  • 4-Pager Salesblatt in DE und EN – Konzeption, Design, Texte, Druck
  • Schliff für Produktkonzepte / Sales Argumentation
  • Kooperations- und Lead Generation Mechanik  – dafür Flyer Design, Text, Druck
  • Erarbeitung eigenständige visuelle Marken-Elemente
  • Messe-Booth Gestaltung
  • Einkaufsempfehlungen für sonstige Messematerialien
  • Unternehmercoaching im Arbeitsprozess
  • Input und Coaching zur Social Media – Inhalte, Hashtags, Emojis, Tools

Eckdaten

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.