Inspiration Station

Willkommen zur Inspiration Station

Hier bei OVERW8 bekommen UnternehmerInnen, alles Notwendige um ihren Unternehmenswert marktseitig nachhaltig zu erhöhen. Die Inspiration Station ist dabei die Anlaufstelle für Know-How, Infos, Tools und Medientipps.

Exklusiv für Sie gefiltert, kuratiert und/oder entwickelt.

Teilen und weiterempfehlen immer willkommen.

Tipp: Am bequemsten ist es, sich für "The Digital Entrepreneurship Gazette" einzutragen - so erhalten Sie je nach Wunsch 1x im Monat die Deutschland- oder die internationale Ausgabe.

Vorschläge für weitere interessante Bereiche / Themen sind immer willkommen, einfach eine kurze Nachricht schicken.

Oder direkt folgen:

Buchtipps:

Folgen hier in Bälde.

Tool-Empfehlungen:

Folgen hier in Bälde.

Tech Stack:

Hier finden Sie unsere aktuellen Lieblingstools (enthalten Affiliate Links, über die wir etwas Geld für unsere Recherche-Aufwände zurück bekommen).

Visuals @Instagram

Auf Instagram posten wir in 'Landessprache' sprich: Meist in Englisch. Viele visuelle Inspirationen. Viel zu Entrepreneurship. Am besten gleich folgen.

Glossar:

Wir bauen an einem lebensechten Lexikon des unternehmerischen Marketings. Die praktischen Erläuterungen finden Sie als Hinterlegung in unseren Texten – und werden jedes Mal, wenn Sie hier rein schauen, wieder eine Spur (digital-)schlauer.

ALLEE1 M2
  • EMail Marketing

    Eine typische Maßnahme im Online Marketing bzw. Digital Marketing. Man sammelt möglichst viele und/oder passende Kontakte ein, die sich für die Inhalte des Unternehmens interessieren und informiert sie regelmäßig. Ein Ziel, das dabei verfolgt wird, ist die sog. ‘Stickiness’ – d.h. dass man al sUnternehmen nach wie vor im Kof bleibt bzw. ‘top of mind’ und wenn mal wieder eine Kaufentscheidung in diesem Bereich ansteht, direkt als eine der ersten Möglichkeiten wieder hochkommt. Diesen Effekt nennt man auch, zum sog. ‘evoked set’ zu gehören.
  • Marke

    Die sog. ‘Marke’ macht wesentlich die Intellectual Property eines Unternehmens aus. Denken Sie mal an Coca Cola: Was wäre diese Limo wert ohne die Marke?

    Was ist die Marke?

    • das Markenerlebnis
    • das Markenversprechen – das eben auch eingehalten werden muss
    • schon auch das Logo und vielleicht ein Slogan
    • die Art, wie ich als Kunde das Unternehmen / das Produkt erlebe – wie fühle ich mich damit? Für welche Erlebnisse steht diese Welt?

    Bei OVERW8 sprechen wir oft von Markenwelt, um die häufige Verwechslung zu vermeiden, bei der Unternehmer denken, wenn sie ein Logo hätten, dann hätten sie eine Marke.

    Da eine Marke ja eine Markierung ist, also dass man für etwas Bestimmtes steht, kann sie übrigens auch quasi aus Versehen und einfach aus der Produkt-/Angebotsqualität entstehen. Der örtliche Konditor, der legendär ist für seine Schwarzwälder Kirschtorte und die gemütliche Kaffeestube wird so automatisch zur Marke. Manche Experten behaupten daher sogar, Marke sei das, was andere über das Unternehmen / Produkt sagen, wenn man nicht dabei ist. Das ist deswegen kein schlechter Ansatz, weil er bewußt macht, dass wir im Marketing nur eine bestimmte Wahrnehmung / Erlebnis provozieren, aber nicht erzwingen können. Das Beispiel mit dem tollen Konditor zeigt übrigens auch sehr gut auf, dass der Ansatz für eine Markierung immer in der Kern- und Zusatzleistung (Kuchen, Service) liegen sollte – und nicht einfach als kommunikatives Aufblähen betrieben darf. Dass das trotzdem oft so gemacht wird, ist sicher einer der Gründe, warum das Marketing häufig das tolle Image eines schmierigen Autoverkäufers hat. #wogegenwiranarbeiten 😉

  • Marketing

    Im Kontrast zu dem, was viele denken ist Marketing NICHT gleich:

    • Kommunikation
    • Social Media Aktivitäten
    • Werbung

    All diese Dinge gehören zum Marketing, machen es aber bei weitem nicht aus. Marketing als solches sind alle systematischen Maßnahmen, die man im Unternehmen trifft, um dafür zu sorgen, dass Kunden das eigene Produkt / Angebot dem eines anderen Anbieters vorziehen.

    Marketing besteht aus den sog. 4 ‘P’:

    • Product (erstmal muss ich was zum Verkaufen haben)
    • Price (es muss einen zu Zielgruppe, Positionierung & Marke passenden Preis haben)
    • Place (es muss am richtigen Ort erhältlich sein – eine spezielle Crème z.B. ist evtl. gezielt nur in Apotheken erhältlich)
    • Promotion – hier erst gehört die Kommunikation mit all ihren Kanälen rein: Sei es Online, Offline, TV, Radio, PR, Social Media etc. pp.

    Kommunikation / Promotion ist also natürlich sehr wichtig, aber nur eins von vielen Puzzle-Teilen.

The Digital Entrepreneurship Gazette

Im Stil inspiriert vom ursprünglichen Wall Street Journal, bringt "The Digital Entrepreneurship Gazette" 1x pro Monat eine Art 'Best of' aktueller und zeitloser Inspirationen: 1x in der internationalen Ausgabe sowie 1x in der lokalen Ausgabe für Deutschland.

Tragen Sie sich ganz nach Wunsch für eine der Edition oder beide davon ein. Und da es kostenlos ist: Warum nicht einfach mal mit beiden starten? Etwas frische Inspiration alle 14 Tage kann sicher nicht schaden.

Jetzt eintragen: