Google My Business: Wie Sie es nach dem Lockdown für Ihren Vertrieb nutzen

Spätestens seit der Corona Krise ist digitales Marketing unabdingbar geworden. Google hat mit Google My Business ein Tool parat, dass Ihnen als Unternehmer*In gerade jetzt enorme Vorteile bietet.

Was für Unternehmen wie Restaurants, Nachtclubs oder Supermärkte vor ein paar Jahren anfing wichtig zu werden, ist heute für jedes Unternehmen wichtig: Die Auffindbarkeit über Google. Gastronomiebetriebe trugen sich damals bei Google Maps ein, damit potenzielle Kunden in der Gegend, die auf der Suche nach etwas Essbarem waren, ihr Geschäft fanden.

Auch andere Unternehmer fingen an sich zu fragen, wie man lokaler sichtbarer werden könnte und betrieben lokales SEO (lokale Suchmaschinenoptimierung), was – unter uns gesagt – ziemlich viel Aufwand mit sich bringt.

Doch es geht auch viel einfacher. Mit Google My Business.

Google hat gerade während der Corona Krise viele vertrieblich nützliche Funktionen hinzugefügt, die die Verknüpfung zu Ihren potenziellen Kunden noch leichter machen. Doch der Reihe nach. Schauen wir uns zunächst kurz an, warum Sie Google My Business für Ihr digitales Marketing unbedingt nutzen sollten.

Wie funktioniert Google My Business?

Google My Business ist ein kostenloses Tool, mit dem Sie die Information, die man über Ihr Unternehmen auf Google findet, z.B. in Google Maps oder der Google Suche, zentral verwalten und modifizieren können.

Wenn Ihr Unternehmen schon auf Google auffindbar ist, dann können Sie sich über Google My Business Anspruch auf Ihr Unternehmen erheben, bevor sie Änderungen durchführen können. Ist Ihr Unternehmen noch nicht in Google auffindbar, legen Sie ganz einfach ein neues Unternehmensprofil an.

Haben Sie Ihr Unternehmensprofil angelegt, bzw. Ihr Anspruch ist bestätigt worden, können Sie Ihr Profil aktualisieren und herausfinden, wie Kunden auf Google mit Ihrem Profil interagieren.

Vorteile von Google My Business für Ihr Unternehmen

Neben den Standardinformationen wie Ihrer Unternehmensadresse, Telefonnummer, Email, Website und Öffnungszeiten, gibt es weitere Funktionen, wie Kunden informiert werden bzw. mit Ihnen in Kontakt treten können. Laut einer Studie vom Digital Marketing Institute, sehen übrigens 93% der Marketingexperten solche interaktiven Inhalte als hocheffektiv an, um Kunden zu informieren und aufzuklären – also genau richtig am Anfang eines Verkaufsprozesses.

So können potenzielle Kunden Ihnen über die Messenger Funktion in der Google My Business App Direktnachrichten schicken (z.B. um Fragen zu stellen) oder Ihre Google Posts sehen. Google Posts sehen im Prinzip ähnlich aus wie Posts in anderen sozialen Netzwerken, aber sind eben auf Google direkt in Ihrer Business Card zu finden. Schönes Detail, an dem man sieht, wie vertrieblich Google für Sie mitdenkt: Sie können in den Posts Links zu Ihren Angeboten etc. (sog. CTAs – Call to Actions) einfügen.

“Der große Vorteil, den ich in Google My Business sehe, ist, dass Kunden Ihre wesentlichen Unternehmensinfos auf einen Klick finden. Für einfache Kaufentscheidungen wie ein Taxi zu bestellen oder ähnliches, kann also die Kombination mit super Reviews, ein paar netten Bildern und Ihrer Telefonnummer völlig ausreichen, damit ein neuer Kunde direkt anruft.“
CEO o8, Kristin Reinbach

Gut für Ihren Ruf: Rezensionen auf Google Business

Wahrscheinlich haben Sie jetzt schon sog. Testimonials Ihrer Kunden auf Ihrer Unternehmenswebseite (also Aussagen, die zeigen, wie glücklich Ihre Kund*Innen sind). Noch nützlicher sind Reviews auf Google – und zwar, weil Google Unternehmenseinträge mit richtig guten Reviews priorisiert, also weiter oben anzeigt. Der gute Eindruck, den Sie gemacht haben, kommt also so richtig gut zur Geltung. Man nennt das im Marketing im Übrigen ‘Social Proof’. Social Proof meint, dass man zeigt, wer sonst ein Produkt bereits genutzt hat und glücklich damit ist. Die Information “X andere Leute fanden es auch toll”, macht einfach die Entscheidung leichter.

Umgekehrt können Sie Ihre Google My Business Reviews über ein Plugin wieder in Ihre Website einbauen lassen – in Kombination mit dem Google Look wirkt das natürlich noch glaubwürdiger.

“Kann ich helfen?” Ja, mit der Fragen/Antworten Funktion

Eine weitere brillante vertriebliche Funktion von Google Business ist, dass Kunden Ihnen direkt über Google Business Fragen schicken können. Das ist deswegen gut, weil eben diese offenen Fragen sonst dafür sorgen würden, dass der Interessent wieder abspringt. Stellt er die Frage und bekommt rasch eine hilfreiche Antwort, stehen die Chancen sehr gut, dass Sie hier einen neuen Fan oder Kunden gewonnen haben. Unser Tipp daher: Auf jeden Fall die Google Business App auf dem Handy ‘am Start’ haben, denn rasche Antwortzeiten sind in solchen Momenten entscheidend.

Das Frage-Antwort-Feature ist nebenbei eine Art FAQ. Das Coole ist, dass Sie diese auch selber diese befüllen können mit den Fragen, die Ihre Kunden Ihnen am häufigsten stellen.

Weitere Tipps, wie Sie die Frage und Antwort Funktion optimal nutzen, finden Sie hier.

Unternehmensprofile aus anderen Netzwerken hinterlegen

Des Weiteren können Sie bereits bestehende Plattformen wie Twitter, YouTube etc., auf denen Ihr Unternehmen präsent ist, hinterlegen. Dazu verwendet man auf der mit dem Profil verknüpften Webseite das sog. “Schema” Format. Letzteres einzurichten ist definitiv eher was für Profis – aber überschaubar, was Zeit/Budget angeht.

Neue Funktionalitäten seit der Corona Krise

Für diejenigen unter Ihnen die Google my Business schon nutzen, ist sicher aufgefallen, dass Google seit Corona eine Sektion “Coronavirus (Covid-19)” eingefügt hat, in der Sie Ihre Kunden über aktuelle Änderungen informieren können, wenn Ihr Unternehmen von Covid-19 betroffen ist – und das sind viele.

Kunden informieren und ein Corona Update posten

Informieren Sie Ihre Kunden und Interessenten über aktuelle Änderungen.
Dazu gehören:

1. Geänderte Öffnungszeiten

2. Google Post hinzufügen

In einem Google Post, können Sie Ihre Kunden über extra Angebote informieren, wie über die Absage oder Verschiebung von Offline-Veranstaltungen, oder Beratungen über Zoom oder Skype, Lieferschwierigkeiten und auch hier wieder: geänderte Öffnungszeiten.

Unternehmen im Bereich F&B und Retail haben die Möglichkeit mit Attributen hervorzuheben, dass Sie z.B. einen Lieferservice anbieten

Unternehmen im Gesundheitswesen empfiehlt Google Änderungen zu posten, wie z.B. Sprechstunden per Telefon.

3. Unternehmensbeschreibung überarbeiten

Die Unternehmensbeschreibung ist im Gegensatz zu einem Google Post statisch, d.h. Ihr Kunde sieht es immer. Sobald Sie einen neuen Google Post veröffentlichen, rückt der vorherige weiter in den Hintergrund. Daher lohnt es sich auch hier über Extra Angebote wie Lieferservice, Lieferschwierigkeiten oder spezielle Angebote, wie Sie Ihre Kunden jetzt in der Corona Zeit unterstützen, zu schreiben.

Mehr Informationen, wie Sie ein Corona Update posten können, finden Sie hier.

Gibt es Punkte, die gegen Google My Business sprechen?

An sich überhaupt nicht. Wenn Sie Bedenken haben immer transparenter auch mit Ihrem Unternehmen zu werden, Stichwort Datenschutz, dem möchten wir folgendes mitgeben: Erstens: Wer sichtbar ist, der wird auch gefunden. Und zweitens: Wie sieht das Ihr Kunde? Denken Sie aus Kundensicht. Wie tritt ein Kunde mit Ihnen in Kontakt? Email, Telefon, Messenger? Seien Sie da, wo Kunden Sie haben wollen und Sie machen gute Geschäfte.

Unser Google My Business Fazit

Google My Business ist zugegebenermaßen mehr im englischsprachigen Raum vertreten, das sollte Sie aber nicht davon abhalten, es jetzt schon zu nutzen, denn es ist ein äußerst effektives Vertriebstool für Ihr Unternehmen. Und VOR Ihren Kolleg*Innen das Terrain schon mal zu belegen, das kann marketingtechnisch nur gut sein. UND das Ganze ist kostenlos sowie wirklich benutzerfreundlich. Klar kann es ggfs. hilfreich sein, sich vom Marketing- und Vertriebsprofi unterstützen zu lassen damit alles kommunikativ ‘gut sitzt’, aber im Prinzip ist alles Wesentliche selbst mach- und nutzbar.

Wenn Sie im Netz gut gefunden werden wollen, führt fast kein Weg an Google My Business vorbei. Im Kontrast zu SEO braucht es weder viel Budget noch viel Vorlauf.

Welche Informationen für Ihre Kunden wichtig sind, wie Sie Ihren Google My Business Auftritt gestalten oder alle Einträge Ihres Unternehmens bei Google einheitlich gestalten, das sind Themen, bei denen wir Sie gerne beraten, so wie allen Fragen im Bereich Branding, Marketing und Vertrieb. Buchen Sie hier einen unverbindlichen Termin mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

Kristin Reinbach

Als Inhaberin von OVERW8 und mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Marketing denkt sie ständig in "Kunde", "Marke" und Geschäftsmodellen. Ständig meint: Beim Essengehen. Auf der Skihütte. Beim Winzer... Letztlich also nur logisch, dass sie mit diesem Know-How unternehmerisch handelnde Menschen und Organisationen auf ihrem Weg zu mehr Marken-, Kunden- und Unternehmenswert tatkräftig unterstützt.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.