Rubiks Cube for Strategy

5 Tipps, um Eure Sales Strategie zu optimieren

Eine gute Sales Strategie aufzustellen ist gar nicht so einfach. Nachdem AIDA und Sales Funnels kleinlichst und von A bis Z durchgeplant wurden, ist die tatsächliche Umsetzung nochmal ein ganz anderes Level. Wir haben für Euch 5 Sales Tipps zusammengefasst, die teilweise so simpel sind, dass sie gerne übersehen werden. Auf geht’s! 

 1.    Social Proof = Gold

Sales Strategie: 83% der Kunden geben gerne eine Empfehlung“83% der Konsumenten sprechen nach einem positiven Erlebnis gerne eine Empfehlung aus.”

Wir wundern uns wirklich immer wieder, wie viele Unternehmen nicht von dem Faktor “Social Proof” Gebrauch machen [wörtlich übersetzt: “sozialer Beweis” – das können Bewertungen sein, Testimonials oder auch persönliche Empfehlungen]. Wieso bloß? Social Proof ist in Selbstläufer, es kostet nicht mehr als einen netten Anruf oder eine Mail und zu guter letzt erhöht es die Vertrauenswürdigkeit Deines Unternehmens immens.

Überlegt doch mal, wenn Ihr Essen bestellt, einen Friseurtermin bucht, oder online ein Produkt kauft – was sucht Ihr vorher raus? Bewertungen, die Eure Entscheidung bekräftigen, oder Euch vor einem Fehlkauf bewahren. 

Erleichtert Euren Leads die Entscheidung FÜR Euch, indem Ihr die Empfehlungen direkt auf Eurer Website zur Verfügung stellt. Am besten, Ihr schreibt Eure drei Lieblingskunden direkt an. Denn zu 83% sind sie bereit, die 5 Minuten zu investieren und euch ein paar liebe Sätze runterzuschreiben. Und wenn nicht… Fragen kostet nichts!  So simpel, dass “Sales Strategie” da schon nach Overstatement klingt.

2.    Content, Content und nochmal Content!

Sales Strategie: Content-Marketing

“Kontinuierlich Content zu veröffentlichen bringt 91% mehr Traffic.”

Alle lieben guten Content. Wir, Ihr und der Google Algorithmus liebt’s auch!

Deshalb bringt euch kontinuierliche Veröffentlichung von Content auf die Dauer satte 91% mehr Traffic – potentiell also ein richtiger Sales Booster! Mit “kontinuierlich” meinen wir nicht, dass ihr 3 Mal am Tag die Blogartikel rausschießt und jeden Eurer Schritte in den Social Media dokumentiert. Bloß nicht! 

Wir meinen zum Beispiel 1-2 Mal pro Woche einen wirklich soliden, SEO-freundlichen Blogartikel, der eure potentiellen Kunden interessiert. Dazu überall da, wo Ihr in den Social Media vertreten seid, einen Post dazu und zack: “Kontinuierlich”! 

Was wir euch nicht vorgaukeln wollen ist, was viele andere Blogs behaupten: “Content Marketing ist kostenlos!”. Content Marketing kostet nämlich entweder Zeit oder Geld, faktisch meistens beides. Und naja, letztlich ist Zeit eh auch Geld, wissen wir ja.

Was wir versprechen können, ist, dass gutes Content Marketing sich als Teil der Sales Strategie wirklich lohnt!

Und psst… wir helfen Euch natürlich wie immer gern damit. 

3.    Menschen suchen keine Verkäufer, sie suchen… Lösungen.

Sales Strategie: Lösungsorientierung“70% der Konsumenten kaufen etwas, weil es ihr Problem löst. Nur 30% kaufen etwas, nur um es zu besitzen.”

Euer Produkt ist ja nicht nur ein “Nice-to-have” – zumindest nicht, wenn es um Sales geht. Euer Produkt (oder die Dienstleistung) ist, was die Leute BRAUCHEN. Natürlich darf da auch kein Bullsh*t verzapft werden, der nicht stimmt.

Hier mal ein paar Beispiele:

  • Der Massagestuhl fühlt sich halt nicht nur nett an, sondern er löst Verspannungen, baut Stress ab und erspart evtl. sogar den Physiotherapeuten!
  • Das Sprechtraining sieht nicht nur gut auf dem Lebenslauf aus, sondern verhilft zu selbstbewusstem Auftreten und ist die perfekte Basis für die ein oder andere Karriere!

Wir wissen selbst, dass das schnell vergessen wird, wenn es um das eigene Produkt geht. Listet nicht nur auf, WAS Ihr verkaufen wollt, sondern denkt immer wieder daran, welches PROBLEM Ihr damit lösen könnt.

So herum wird dann oft ein Schuh draus in der Marketing und Sales Strategie!

4.    Die Marke für alle Sinne spürbar machen.

Sales Strategie: Markenwelt“69% der Kunden erwarten ein durchgängiges Markenerlebnis über alle Kanäle hinweg.”

Man könnte ja meinen, TikTok hat eine andere Zielgruppe als Facebook, also machen wir da was ganz anderes. Verstehen wir, ist aber nur bedingt richtig.
Andere Inhalte? Ok, klar. TikTok ist das mit den lustigen Videos für die jungen Leute, Facebook eher trockener und für die (Achtung, böses Wort) “Boomer”.
Jetzt kommt das aber… ABER! Eure Marke muss dennoch auf den ersten Blick wiederzuerkennen sein. All der aufwendig produzierte Content ist für die Katz’, wenn die Leute nicht sehen, aus welcher Feder er kommt. Wo und bei wem es “mehr davon” gibt.

Also:

  • Farben? Bleiben gleich!
  • Logo? Bleibt natürlich gleich!
  • Inhalt? Ok, vielleicht anders verpackt, aber der bleibt gleich!
  • Brand Tonality? Bleibt gleich!

You get the point.

Wiedererkennungswert und Identifizierung mit einer Marke werden immer wichtiger. Setzt mit Eurer Strategie auf eine stimmige MarkenWELT, und nicht viele kleine Sphären.

5.    Nicht abwarten – Dranbleiben!

Resilienz“60% der Kunden sagen 4 Mal ‘Nein’ bevor sie ‘Ja’ sagen, aber 48% der Sales Experten wagen nicht mal den zweiten Kontakt.”

Das heißt, wenn Ihr eine Mail schreibt, keine Antwort bekommt und dann nicht “nerven” wollt (sehr deutsche Zurückhaltung übrigens), habt Ihr die Chance evtl. vertan. Klar, 5-fache Kaltakquise innerhalb weniger Wochen könnte in der Tat etwas aufdringlich wirken. Das meinen wir nicht. Aber von einem einzigen “Nein” – oder öfter: keiner Antwort, dürft Ihr euch nicht gleich abhalten lassen. Gerade, wenn Ihr sicher seid, dass Ihr/euer Produkt hier wirklich hilfreich sein kann. 

Vielleicht war das Timing nicht perfekt, oder auf der anderen Seite war gerade einfach viel zu tun und keine Zeit für Sales Kontakte. Das kann in ein paar Wochen/Monaten ganz anders aussehen! Im schlimmsten Fall, bleibt einfach Euer Name präsent und wird vielleicht mal weiterempfohlen, oder in ein paar Jahren kommt jemand auf Euch zurück. Denn: Sales und Marketing sind eher eine einjährige Weltreise als ein 100-Meter Sprint. Ungeduld und ein kurzer Atem sind hier nicht zielführend.

Diese 5 Tipps für Eure Sales Strategie mitnehmen…

  1. Fragt Eure Kunden IMMER nach einer Bewertung. Tut nicht weh und ist gratis Werbung.
  2. Seht Content-Marketing als das was es ist: Effizientes und nachhaltiges Selbstmarketing.
  3. “Lösungsorientiert” ist das Stichwort um Euer Produkt an den Mann / die Frau zu bringen.
  4. Markenwelt aufbauen – immer wieder rauszoomen um zu checken, dass ihr auf allen Kanälen on Brand bleibt!
  5. Nicht so schnell aufgeben – es braucht mehr Kontakte als Ihr denkt.

Klingt alles gut, aber Ihr wisst einfach nicht, wo Ihr beim Thema Sales Strategie anfangen sollt?

Dann helfen wir gerne weiter. Das ist ja schließlich unser Steckenpferd. 😉 Meldet euch HIER bei uns und lasst uns ins Gespräch kommen.

Kristin Reinbach

Als Inhaberin von OVERW8 und mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Marketing denkt sie ständig in "Kunde", "Marke" und Geschäftsmodellen. Ständig meint: Beim Essengehen. Auf der Skihütte. Beim Winzer... Letztlich also nur logisch, dass sie mit diesem Know-How unternehmerisch handelnde Menschen und Organisationen auf ihrem Weg zu mehr Marken-, Kunden- und Unternehmenswert tatkräftig unterstützt.

Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail wird nicht veröffentlicht.